Facebook twitter Instagram Youtube
Share menu
HOME Mikrofone
Aston Microphones – Projekt Element

Aston Microphones – Projekt Element

 

Wir wollen DICH!

… in unserem Team bei Aston Microphones, das ein neues „Mikrofon für alle“ entwickelt

 

Alle bisher von Aston Microphones auf den Markt gebrachten Mikrofone wurden in Zusammenarbeit mit dem „Aston 33“-Panel entwickelt; einem mittlerweile 600-köpfigen Gremium. Die Mitglieder dieses Panels – Top-Profis der Musik- und Audiobranche – haben uns durch die Teilnahme an umfassenden Blind-Hörtests ermöglicht, Mikrofone zu entwickeln, die alle konkurrierenden Produkte weit hinter sich lassen – darunter auch Mikrofone berühmter Marken, die das Zehnfache kosten.

Aber nun sind Sie an der Reihe! Das Aston Element wird das weltweit erste Mikrofon sein, dessen Sound von den Anwendern optimiert wurde – von den Musikern, Ingenieuren und Produzenten, die dieses Mikrofon verwenden werden, um fantastische neue Musik zu erschaffen. Wir haben einen Prototyp entwickelt – nun haben Sie die Möglichkeit, sich am Feinschliff dieses Rohdiamanten zu beteiligen.

Melden Sie sich an, um Teil des „Aston Family Developer-Teams“ zu werden

Haben Sie sich schon registriert? Fangen Sie jetzt mit der Abstimmung an oder prüfen Sie Ihren Status:

 

Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren …

Projekt Element

Aston Element – Helfen Sie uns dabei, IHREN Sound zu erschaffen

Zwischen Mai und Juli 2020 wird in mehreren Phasen die öffentliche Abstimmung stattfinden. In jeder Phase können Sie für die verschiedenen Audioquellen (weibliche und männliche Vocals sowie akustische Gitarre) jeweils fünf verschiedene Takes hören, die mit Prototypen des neuen Aston-Mikrofons sowie verschiedenen Mikrofonen anderer Hersteller aufgenommen wurden. Sie vergeben dann die Bewertungen. Aber hier ist der Clou: Wir verraten Ihnen nicht, womit die einzelnen Sounddateien aufgenommen wurden – nicht einmal, welche anderen Mikrofone im Test verwendet werden!

Nach jeder Abstimmungsphase wird unser Entwickler-Team die Prototypen auf Grundlage der Abstimmungsergebnisse modifizieren. Dann wird der Blindtest mit den überarbeiteten Mikrofon-Prototypen wiederholt. Und erst, wenn sich im Abstimmungsverfahren ein eindeutiger Sieger ergeben hat, wird diese Produktvariante für die Produktion freigeben. Möge das beste Mikrofon gewinnen!

Hier haben Sie eine einzigartige Gelegenheit, zum Sounddesign eines professionellen Studiomikrofons beizutragen. Helfen Sie uns dabei, IHREN Sound zu erschaffen

Melden Sie sich an, um Teil des „Aston Family Developer-Teams“ zu werden

Haben Sie sich schon registriert? Fangen Sie jetzt mit der Abstimmung an oder prüfen Sie Ihren Status:

Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren …


Read on to find out more…

Werden Sie Teil des „Aston Family Developer“-Teams

Wenn Sie an diesem Projekt teilnehmen, können Sie sich nach Abschluss der Entwicklung nicht nur offiziell als „Aston Microphones Developer“ bezeichnen – Sie bekommen auch die Möglichkeit, ein „Limited Edition Voters Element“ Mikrofon mit einem Rabatt von 25 % auf den Listenpreis vorzubestellen – ein zukünftiges Sammlerstück! Diese Mikrofone werden ausschließlich den Mitgliedern des Aston Family Voter Panels angeboten. Dazu erhalten die Panel-Mitglieder ein von James Young – dem CEO von Aston Microphones – unterzeichnetes Zertifikat, einen speziellen Aufkleber und eine Aston-Anstecknadel zur Special Edition sowie digitale Logos für Mitglieder des Panels, die sie in ihren Social-Media-Posts und auf ihren Webseiten verwenden können. Die Mikrofone dieser Sonderserie werden ausschließlich den Mitgliedern des Aston Family Voter Panels angeboten (maximal 1 Mikrofon pro Kunde).

Um teilnehmen zu können, müssen Sie mindestens 16 Jahre alt sein und Zugang zu einer DAW oder einem Aufnahmegerät sowie hochwertigen Monitorlautsprechern oder Studiokopfhörern haben.

Melden Sie sich an, um Teil des „Aston Family Developer-Teams“ zu werden

Haben Sie sich schon registriert? Fangen Sie jetzt mit der Abstimmung an oder prüfen Sie Ihren Status:

Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren …

Das Aston 33 Panel

Woher kam nun die Idee, erstmals überhaupt ein professionelles Mikrofon von den zukünftigen Nutzern entwickeln zu lassen?

Natürlich gibt es hier eine Vorgeschichte. Die bislang erschienenen, vielfach preisgekrönten Mikrofone von Aston Microphones wurden in ähnlichen Blindtestverfahren optimiert. Dabei haben Hunderte der weltbesten Produzenten, Ingenieure und Künstler mitgewirkt. Aber nun wollen wir wirklich ein weltweites Panel abstimmen lassen!

Die „Klassiker“ der Mikrofonwelt unterscheiden sich durch den Klangcharakter. Die Unterschiede sind subtil, aber für Profis natürlich erkennbar. Und auf die Frage nach dem „besten“ Mikrofon für eine bestimmte Anwendung wird es natürlich immer subjektive Antworten geben. Wie soll man also im Voraus wissen, ob ein neues Mikrofon Gnade vor den Ohren der weltbesten Musiker und Audio-Profis finden wird?

Ganz einfach. Man fragt sie! Tatsächlich ging Aston Microphones noch einen Schritt weiter und lud professionelle Anwender ein, die Entwicklung unserer Mikrofone vom ersten Schritt an zu begleiten. So entstand ein Expertengremium, dessen Name „Aston 33“ daran erinnert, dass es ursprünglich 33 Mitglieder hatte. Mittlerweile gehören mehr als 600 Top-Produzenten, Toningenieure und Künstler aus der ganzen Welt zu diesem Gremium. 120 von ihnen nahmen an den Tests teil, die zur Entwicklung des Aston Stealth führten – eines Mikrofons, das im Jahr 2020 mit dem TEC Award ausgezeichnet wurde.

Keine andere Marke entwickelt ihre Mikrofone auf diese Weise. Tatsächlich ist dies ein Alleinstellungsmerkmal im Bereich der professionellen Audiotechnologie – und der Grund, warum Mikrofone von Aston Microphones so gut klingen. Aston arbeitet mit den besten Ohren der Branche zusammen. Und nun sind Sie an der Reihe!

Melden Sie sich an, um Teil des „Aston Family Developer-Teams“ zu werden

Haben Sie sich schon registriert? Fangen Sie jetzt mit der Abstimmung an oder prüfen Sie Ihren Status:


Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren …

Aston Element: Wie die Audiodateien aufgenommen werden

Die Audiodateien für die Entwicklung des Aston Element werden von völlig unabhängigen professionellen Musikern in den Soho Sonic Studios aufgenommen; einem der besten Londoner Tonstudios.

Für jede Abstimmungsphase werden eine Sängerin, ein Sänger und eine Akustikgitarre mit fünf verschiedenen Varianten des Aston Element Prototypen sowie mehreren marktführenden Mikrofonen aufgenommen. Die Signale aller Mikrofone werden auf separaten Spuren aufgezeichnet. Dabei wird die Eingangsempfindlichkeit so eingestellt, dass die Aufnahmepegel gleich sind.

Obwohl die einzelnen Takes natürlich nicht identisch sind, geben unsere Künstler ihr Bestes, um möglichst konsistente Ergebnisse zu liefern. Aufgrund vorangegangener Projekte und Empfehlungen seitens des Aston 33 Panels wissen wir, dass so die fairsten Ausgangsbedingungen für einen Vergleich geschaffen werden. Die Alternative wäre die gleichzeitig Aufnahme eines Takes mit mehreren nahe beieinander platzierten Mikrofonen. Dabei würde es aber zwangsläufig zu klanglichen Verfärbungen aufgrund abweichender Positionen oder akustischer Wechselwirkungen kommen. Eine weitere Option wäre die Verwendung vorher aufgezeichneter Gesangs- und Instrumentenaufnahmen. Damit wäre zwar gewährleistet, dass stets derselbe Take verwendet wird, aber jede Aufnahme wäre dann durch das ursprünglich verwendete Mikrofon verfärbt.

Nach der Erstellung der Aufnahmen erhalten diese Kennungen von „A“ bis „E“ (mit einem separaten Schlüssel, der jeden Buchstaben einem Mikrofon zuordnet – diese Information wird jedoch nicht weitergegeben). Die Audiodateien werden dann für die Bewertung online in zufälliger Reihenfolge bereitgestellt, sodass beispielsweise „Mikrofon A“ bei einem Take nicht unbedingt dasselbe Mikrofon wie bei einem anderen Take ist. Auch hierdurch soll Voreingenommenheit bei den Hörern vermieden werden.

Und dann sind Sie an der Reihe – die Mitglieder unseres weltweiten Panels. Entscheiden Sie sich für die am besten klingende Variante, dann die zweitbeste und so weiter.

Melden Sie sich an, um Teil des „Aston Family Developer-Teams“ zu werden

Haben Sie sich schon registriert? Fangen Sie jetzt mit der Abstimmung an oder prüfen Sie Ihren Status:

Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren …

Die Element Künstler

Wenn Sie an unserer Abstimmung teilnehmen, werden Sie wissen wollen, welche Aufnahmen Sie erwarten! Wir konnten aus der jeden Tag größer werdenden Familie der Aston-begeisterten Top-Produzenten, Toningenieure und Künstler mehrere talentierte und vielseitige Profis für das „Projekt Element“ gewinnen. Hier lernen Sie sie kennen.

Charlotte Berg (Iceberg), die unser Projekt als Sängerin unterstützt, war mit ihren Singles sowohl in Europa als auch den USA schon in den Charts vertreten. Sie verfügt über 20 Jahre klassisches Training und hat auf zahlreichen Tourneen Erfahrungen gesammelt. Charlotte ist nicht nur eine profilierte Sängerin, sondern auch Songschreiberin. In den Soho Sonic Studios im Herzen von London wirkt sie als Produzentin und Toningenieurin. Sie hat außerdem mit Glassnote Productions ihr eigenes Produktionsunternehmen gegründet. Mit ihrer Begeisterung für Indie, Rock, Pop, Ambient und Folk bringt sie die Vielseitigkeit mit, die ein Projekt wie Element verlangt – und natürlich eine wundervolle Stimme! Charlotte war außerdem die Toningenieurin bei beiden Gesangs-Sessions für das Projekt Element.

Unser Sänger Matt Terry ist ein bemerkenswertes Gesangstalent – und mit dieser Meinung stehen wir nicht alleine da. 2016 gewann er die britische TV-Talentshow „X Factor“ und hatte anschließend eine Reihe von Chart-Erfolgen, darunter die von Ed Sheeran geschriebene Single „When Christmas Comes Around“ (mit der er bei X Factor gewonnen hatte) und „Súbeme la Radio“ – bei diesem Song arbeitete er mit Enrique Iglesias und Sean Paul zusammen. Matt schreibt nicht nur seine eigenen Songs, sondern auch Material für andere Künstler. Als Solokünstler war er unter anderem mit Songs aus seinem Debütalbum „Trouble“ in diversen Charts vertreten. Insgesamt sind seine Songs mehr als 150 Millionen Mal gestreamt worden.

Mit OJ (Ofer Shabi) ist ein herausragender Toningenieur und Produzent Teil des Element-Teams. OJ hat für etablierte und aufstrebende Künstler auf der ganzen Welt Musik geschrieben, produziert und gemischt. Außerdem hat er an Film-, Fernseh- und Theaterproduktionen mitgewirkt. Dabei ist eine wirklich beeindruckende Kundenliste entstanden, auf der sich unter anderem Diplo, Usher, Lewis Capaldi, die BBC und das britische Royal National Theatre finden. OJ und sein Geschäftspartner Yaniv Fridel betreiben im Herzen von London mit dem Soho Sonic eines der angesehensten Aufnahme- und Mixing-Studios der Stadt. Als Team haben OJ & Fridel schon Alben für führende Künstler auf der ganzen Welt produziert und gemischt – darunter Arrow Benjamin, Idris Elba und Lisa Stansfield. OJ hat für dieses Projekt die Akustikgitarren-Samples gespielt und produziert.

Wir danken Charlotte, Matt und OJ von Herzen für ihre Unterstützung bei unserem Projekt – der Entwicklung des Aston Element als weltweit erstem „People’s Microphone“.

Melden Sie sich an, um Teil des „Aston Family Developer-Teams“ zu werden

Haben Sie sich schon registriert? Fangen Sie jetzt mit der Abstimmung an oder prüfen Sie Ihren Status:

©2018 Aston Microphones Ltd, All rights reserved.
We use cookies on your device to help make this website better. You can change your cookie settings in your brower, or you can close this window.
We use cookies on your device to help make this website better. You can change your cookie settings in your brower, or you can close this window.